Mallorca: Buchten und Strände
Freitag, 15. Dezember 2017
Auswahl:
zur Google Map

Das Wetter in
Palma





Buchtipps:

    

Mallorca Buchten und Strände:
Cala Mondrago

Die drei Strände der Cala Mondrago liegen an der Südostküste Mallorcas. Umrahmt von mit Pinien, Sträuchern und Strandhafer bewachsenen Dünen liegen die Strände zwischen zwei Felsbuchten. Direkt dahinter liegt der Naturschutzpark Mondrago mit seiner beeindruckenden Flora und Fauna. Der hier wachsende Wacholder, Rosmarin und Lavendel geben einen betörenden Duft ab. Zwischen den Felsbuchten liegen die Strände S´Amarador, Calo des Borgit (auch Burget) und Ses Fonts de n´Alis (auch Calo dén Garrot, bzw Mondrago genannt). Die drei feinsandigen, hellen Strände sind durch einen Felsweg direkt am Wasser miteinander verbunden. 

Strand

Weitere Panoramen: Cala Mondrago

Der größte Strand ist der S´Amador mit ca. 230 Metern Länge, welcher auch besonders geschützt liegt. Hier findet der nach Erholung suchende Besucher auch nur ein Restaurant. Der etwas kleinere Strandabschnitt Ses Fonts de n´Alis ist am stärksten erschlossen. Es gibt zwei kleine Hotels, drei Restaurants und Strandbars. Auch können am Ses Fonts de n´Alis Schirme und Liegen gemietet werden. Das türkisfarbige Wasser ist kristallklar und flach abfallend. Im Hochsommer sind nicht nur die Strände etwas belebter, sondern auch die Bucht, in der etliche Segelboote vor Anker liegen.  Cala Mondrago ist über Santanyi zu erreichen. Entweder von Santanyi Richtung Cala Figuera, der Beschilderung S´Amador folgen oder von Santanyi Richtung Porto Pedro und am letzten Kreisel Richtung Mondrago. Das Parken auf den öffentlichen Parkplätzen ist (noch!) gebührenfrei. 

Das sollten Sie auf Mallorca auf jeden Fall auch gesehen haben: